Vaterlos aufwachsen

Vaterlos aufwachsen - Foto alanpoulson © 123RFWie Kleinstkinder, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sich entwicklen, wenn der Vater fehlt oder er durch die Erwerbsarbeit unverhältnismäßig lang abwesend ist, untersuchten deutsche und australische Forscher in einer Langzeitstudie. Die Langzeitstudie basiert auf Daten von mehr als 1.400 Kindern im australischen Bundesstaat Western Australia.

Prof. Dr. Matthias Franz beschreibt in einem Vortrag „Der vaterlose Mann“ wie wichtig die Beziehung zum Vater für die kindliche Entwicklung ist und was passiert, wenn Jungen keine männliche Identität aufbauen können, weil der Vater kriegsbedingt fehlte. Anhand der Mannheimer Kohortenstudie, die Kriegskinder der Geburtsjahrgänge 1935 und 1945 über einen langen Zeitraum hinweg untersuchte, analysiert Matthias Franz die Situation der heutigen Vaterlosigkeit vieler Jungen.

In dem Artikel „Wenn der Vater fehlt. Epidemiologische Befunde zur Bedeutung früher Abwesenheit des Vaters für die psychische Gesundheit im späteren Leben“ veröffentlicht von Väter für Kinder e.V. heißt es:

Der Vater als prägender männlicher Partner ist heute über weite Bereiche der frühkindlichen Entwicklung nur wenig präsent. In Kindergärten und Grundschulen sind Kinder überwiegend mit weiblichen Bezugspersonen zusammen. Vielen in ihrem Rollenbild und Selbstverständnis verunsicherten Männern ist darüber hinaus offensichtlich nicht klar, wie wichtig gerade ihre spürbare Gegenwart für eine gesunde Entwicklung ihrer Kinder ist… Aus psychoanalytischer Sicht besitzt demgegenüber die Präsenz und Zuwendung des Vaters für die kindliche Entwicklung und die psychische Gesundheit im späteren Erwachsenenleben eine entscheidende Bedeutung…

Links zum Thema

Studie

Sarah Johnson et al., Mothers’ and Fathers’ Work Hours, Child Gender and Behavior in Middle Childhood. Journal of Marriage and Family, 2013, 75: 56-74.

Studie

Zwischen Erinnerung und Gegenwart: Die seelische Gesundheit ehemaliger Kriegskinder: Ergebnisse der Mannheimer Kohortenstudie nach 25 Jahren Follow-up, Marina Hiltl, Patricia Bielmeier, Bertram Krumm, Matthias Franz, Heinz Schepank and Klaus Lieberz, Zeitschrift für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Vol. 55, No. 3 (2009), pp. 282-296

  • Der vaterlose Mann – Video, Prof. Dr. Matthias Franz an der Universität Düsseldorf – SWR Teleakademie
  • Wenn der Vater fehlt. Epidemiologische Befunde zur Bedeutung früher Abwesenheit des Vaters für die psychische Gesundheit im späteren Leben, Matthias Franz, Klaus Lieberz, Norbert Schmitz (Klinisches Institut … Innerhalb der Mannheimer Kohortenstudie (Schepank, 1987, 1990; Franz et al., 1994, 1998), Väter für Väter e.V., 1999

2019-10-11T15:46:28+01:00Aktuelles, Videos|

Bindungstheorie – Von Bowlby bis heute

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Bindungstheorie – Von Bowlby bis heute (Englisch)

Der Psychologe John Bowlby war 1958 der Pionier bei der „Bindungstheorie“, der Vorstellung, dass die frühe Bindung zwischen Eltern und Kind für die emotionale Entwicklung eines Kindes entscheidend ist. Seitdem haben Wissenschaftler entdeckt, dass eine unsichere Bindung während der ersten Lebensjahre sowohl das sich entwickelnde Gehirn als auch den Körper stark belasten kann, was zu langfristigen psychischen und physischen Beschwerden führt.

Quelle: www.youtube.com/watch?v=kwxjfuPlArY

2019-10-11T14:38:55+01:00Aktuelles, Videos|

What Makes a Child Easy to Parent

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

What Makes a Child Easy to Parent (Englisch)

Elternschaft und Erziehung scheinen heutzutage schwieriger zu sein. Wir hatten nie mehr Werkzeuge, Bücher und Experten, aber es zählt nichts. Was zählt, ist, ob ein Kind an die für sie verantwortlichen Erwachsenen gebunden ist. Wenn dies der Fall ist, sind sie empfänglicher, lehrfähiger und leichter zu pflegen.

Prof. Dr. Gordon Neufeld: „Kinder dürfen niemals für unsere Liebe arbeiten, sie müssen darin ruhen.“

Quelle: www.youtube.com/watch?list=PLD4C364E8D12516FA&v=PcaMsZrElnE

2019-10-11T14:42:24+01:00Aktuelles, Videos|

Selbstentfremdung – Wie der Mensch zum Mitläufer wird

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Selbstentfremdung – Wie der Mensch zum Mitläufer wird

Dr. med. Hans-Joachim Maaz, Facharzt für Psychiatrie, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie/Psychoanalyse, Vorsitzender des Choriner Instituts für Tiefenpsychologie und psychosoziale Prävention (CIT e. V.)

„Er-ziehung“ vs. „Be-ziehung“, begleitetes Wachsen vs. Zurichtung auf gesellschaftliche und ökonomische Anforderungen. – Eine Zusammenführung wissenschaftlicher Erkenntnisse aus Psychologie, Bindungstheorie, Neurophysiologie, Hirnforschung in einer fulminanten Kritik der „normopathischen“ narzistischen Gesellschaft.

Quelle: www.hans-joachim-maaz-stiftung.de

2019-10-11T14:50:51+01:00Aktuelles, Videos|